Der Kulkwitzer See

Am westlichen Stadtrand Leipzigs liegt einer der beliebtesten Badeseen der Region und einer der bedeutendsten Tauchgewässer Europas.

Wissenswertes zum Kulkwitzer See

Geschichte
vor 1960Braunkohletagebau
1963-1973Flutung des Sees
Daten
Höhe über NN114,5 m
Volumen30 Mill. Kubikmeter Wasser
Tiefe32 m
BadewasserqualitätSehr gut (EU Badegewässerrichtlinie)

Rund um den Kulkwitzer See

Der "Kulki", wie er umgangssprachlich genannt wird, wurde bereits in den 70er Jahren aus einem Braunkohletagebau geflutet und war damals einer der ersten Tagebauseen des Leipziger Neuseenlandes. Mit 170 ha gehört er zu den kleineren Seen, aber er zeichnet sich neben der hervorragenden Wasserqualität und dem üppigen Grün durch die beste Anbindung an das Leipziger Zentrum mit Bus und Straßenbahn aus.

Das Freizeitangebot am Kulkwitzer See ist vielfältig. Drei Taucheinstiege in den See, teilweise mit Unterwasserplattformen und versunkenen Tauchobjekten, locken Zigtausende Taucher aus aller Welt an. Ein Wasserskilift ist der beliebte Treffpunkt für alle Wakeborder Leipzigs. Schwimmendes Strandbad, Bootsverleih und das Rote Haus als Gasthaus mit Seeterrasse runden das maritime Freizeitangebot am Kulkwitzer See ab.

Auf einer Halbinsel des Sees liegt das idyllische Ferienressort mit dem schönsten Campingplatz des Leipziger Neuseenlandes und den gemütlichen Schwedenhäusern mit Ferienwohnungen für bis zu 5 Personen und Balkon zum Wasser.

See-Fans haben abgestimmt

LeipzigSeen GmbH

Seestraße 1
04207 Leipzig

Telefon 0341 / 710 77 0
Fax 0341 / 710 77 17

Rezeption - Öffnungszeiten

April, September & Oktober: 
täglich von 8.30 - 12.00 Uhr und von 13.00 - 19.00 Uhr 

Mai bis August:
täglich von 08.30 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 21.00 Uhr 

Vom 01.11.2018 bis 31.03.2019 ist der Campingplatz geschlossen.