Angeln im Cospudener See

Der Cospudener See hat die Gewässernummer L10-111  Zusatz:S,B 

Die Hauptfischarten sind Aal, Barsch, Hecht, Große Maräne, Kleine Maräne.

Eine Zufahrt besteht westlich am ehemaligen Elsterstausee bis Parkplatz. Es darf der Gewässerrundweg nicht mit Kraftfahrzeugen befahren werden.

Hegene, Schleppangel und E-Motor ist zugelassen. Im Hafengelände besteht von den Steganlagen bis zur Tauchereinstiegstelle Angelverbot. In den Badebereichen haben Badegäste Vorrang. Im südlichen Schutzgebiet darf nur vom Ufer aus geangelt werden.

Am 30.März 2009 wurden durch den Anglerverband Mittlere Mulde 50.000 Stück Maränenbrut der Großen Maräne eingesetzt.
Ein Probefischen im Oktober 2015 brachte nur geringen Erfolg. Der Grund könnte das sehr klare, saubere aber nährstoffarme Wasser sein.

Weitere Info unter: www.anglerverband-Leipzig.de

Der Plan des Cospudener Sees

Die rote Linie am Hafen Pier1 kennzeichnet das Angelverbot.
Die südliche schraffierte Fläche bedeutet Sperrgebiet. Es darf aber dort vom Ufer aus geangelt werden.
In den nördlichen und östlichen Badebereichen haben die Badegäste Vorrang.

Der günstigste Parkplatz für Angler befindet sich neben dem ehemaligen Elsterstausee auf der westlichen Seite des Cospudener Sees.